Ganz Berlin sammelt. Wir sammeln mit!

Als Genossenschafter*innen sehen wir große Überschneidungen zwischen dem Volksbegehren “Deutsche Wohnen & Co enteignen” und unseren Idealen: Demokratisch ausgeübte Kontrolle über die bewohnten Gebäude und die Befreiung des Wohnens von Profitinteressen. Deshalb wollen wir das Volksbegehren durch das Sammeln von Unterschriften unterstützen.

Wir wollen insbesondere dort mitmachen, wo die Kiezteams von DW & Co enteignen nicht so stark vertreten sind und gleichzeitig große genossenschaftliche Wohnbestände vorhanden sind. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, um an diesen Orten die genossenschaftlichen Ideen wieder mit mehr Leben zu erfüllen. Hierzu könnten wir einen Infotisch, Transparente und die Unterschriftenlisten einpacken und einen Nachmittag lang gemeinsam sammeln.

Wer dabei sein möchte, schreibt eine Nachricht an info@genossenschafter-innen.de. Wer Interesse aber noch Bedenken oder Fragen hat, sei es in Bezug auf Wetter, Corona oder das Gespräch mit Anwohner*innen, kann sich auch unter der Emailadresse melden. Wir würden uns freuen, eine möglichst große Gruppe zu werden, dann macht das Sammeln gleich mehr Spaß.

Ein Gedanke zu “Ganz Berlin sammelt. Wir sammeln mit!

  1. Die Kampagne braucht unbedingt die Unterstützung von allen Genossenschafter*innen. Auf einer Kundgebung zu Beginn der Unterschriftensammelaktion in Berlin-Charlottenburg äußerte sich ein Sprecher des Berliner Mietervereins zum Mietendeckel. Dieser sei ausgesprochen fragil, er könne im Sommer von Bundesverfassungsgericht kassiert werden und gelte außerdem dann nur weitere vier Jahre. Schon jetzt würden neue Mietverträge wieder zu höheren Mieten als im Mietendeckel vereinbart abgeschlossen. Von daher ist das Anliegen der Kampagne dazu geeignet, dauerhaft eine Lösung zum Schutz der Mieter:innen zu schaffen. Auf den Mietendeckel ist kein Verlass, zumal sogar die Vorstände von vier Wohnungsgenossenschaften dagegen vor gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.